Mittwoch, 02.12.2009 | Autor: andhob, Foto: © Les Cunliffe - Fotolia.com

Die richtige Einstellung: Wie Zeitschaltuhren vor Einbrecher schützen

Foto: © Les Cunliffe - Fotolia.com
Worum geht´s

Wie Sie Ihr Haus mit Zeitschaltuhren vor Einbrechern schützen.

News: Die dunkle Jahreszeit hat begonnen und damit haben auch die Einbrecher wieder Hochsaison. Die früh einsetzende Dämmerung macht es ihnen leicht, unbemerkt in unbeleuchtete Häuser einzusteigen. Der TÜV Rheinland rät daher zum Einsatz von Zeitschaltuhren, die automatisch Rolläden hoch- und runterlassen oder Licht ein- und ausschalten.

Einbrecher haben jetzt in den dunklen Wintermonaten leichtes Spiel, unbeobachtet in Häuser einzudringen. Fast 110.000 Wohnungseinbrüche mit Diebstahl verzeichnete das Bundeskriminalamt 2008. Dabei gibt es laut TÜV Rheinland einfache Möglichkeiten, sich davor zu schützen.

Zeitschaltuhren täuschen Anwesenheit vor

Einen einfachen Schutz bieten Zeitschaltuhren. "Damit lässt sich leicht eine Anwesenheit vortäuschen", sagt Thomas Haupt vom TÜV Rheinland. Die Angebote für Zeitschaltuhren sind sehr reichhaltig, doch muss auf Qualität geachtet werden.

Nur qualitativ hochwertige Zeitschaltuhren erfüllen tatsächlich ihren Zweck. Sie tragen das GS-Zeichen von TÜV Rheinland. "Das Prüfzeichen garantiert unabhängig kontrollierte Produktsicherheit", betont Fachmann Haupt.

Digitale Zeitschaltuhren sind genauer und bequemer

Im Gegensatz zu mechanischen Zeitschaltuhren erlaubt die digitale Variante eine minutengenaue Programmierung sowie eine Vielzahl an Tages- und Wocheneinstellungen. Bei Stromausfall verhindert ein Akku das Löschen des Datenspeichers.

"Neuere Modelle ermöglichen sogar einen Zufallsbetrieb", erklärt Haupt. "Damit leuchten die Lampen nicht immer zur gleichen Zeit, das ist noch unauffälliger."

Zeitschaltuhren sind kein kalter Kaffee

Zeitschaltuhren eignen sich im Grunde für alle erdenklichen elektrischen Geräte. So kann man durch sie auch die Kaffeemaschine oder die Heizung programmieren und erhält neben dem frisch gebrühten Morgenkaffee auch eine frühzeitig warme Wohnung bei der Heimkehr.

Achten Sie auf die Anschlussleistung  Ihrer Zeitschaltuhr

Zeitschaltuhren sind allerdings für unterschiedlich starke Strombelastungen von Anschlussgeräten ausgelegt. Daher muss immer auf die maximal mögliche Anschlussleistung geachtet werden, besonders, wenn mehrere elektronische Geräte oder Geräte mit unterschiedlich hoher Leistung angeschlossen werden.

"Eine Überhitzung führt sonst zu Defekten innerhalb der Geräte", warnt der Prüfexperte. Brandgefahr besteht bei GS-geprüften Produkten jedoch nicht.

Kommentare (1)

12.1.2011, 14:22 Uhr von heimwerker_mike Profil ansehen
In der duklen Jahreszeit gibt es keinen besseren Schutz als Rolladen. Hier findet man sehr gute Informationen zu den besten Rolladen: http://www.rolladen-einbau.de/rolladen-preis/
Die Tage werden kürzer und die Dunkelheit bricht früh ein: Die perfekte Zeit für Langfinger. Immobilienbesitzer sollten vorbereitet sein, denn Vorbeugen lohnt sich.
Bald beginnt die Ferienzeit und damit auch die Hochsaison für Einbrecher. Damit „my home“ auch „my castle“ bleibt und wird, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, den Einbruchschutz zu verbessern, meint Jörg Stroisch, Chefredakteur von meineimmobilie.de, in seiner Kolumne.

 meineimmobilie.de-Tipp

 

Eine Zeitschaltuhr mit niedriger Leistungsangabe eignet sich gut für die Weihnachtsbeleuchtung im Fenster. Sie sorgt für stimmungsvolles Licht nach Einbruch der Dämmerung und spart dadurch erheblich Stromkosten.