Dienstag, 05.04.2011 | Autor: Heidi Schnurr

2 Kilo weniger dank "Kundenservice"

Stichworte zu diesem Thema

Es ist Frühling und "rundherum" machen alle Diäten. Die einen weil sie wollen, die anderen weil die Hose zwickt oder ein Strandurlaub in immer greifbarere Nähe rückt ...

... ICH mache eine Zwangsdiät, weil meine Kühlschranktür kaputt ist. 3 dicke Klebestreifen halten mich davon ab, wann immer ich will an meinen Kühlschrank zu gehen.

Letzten Freitag war schon der Monteur vom Küchenstudio da. Diagnose: Das Scharnier an der oberen Tür ist kaputt, deswegen schließt der Kühlschrank nicht mehr richtig. Stimmt, das habe ich gesehen und zudem knackt es ziemlich unangenehm bei jedem Öffnen der Tür ...

... noch ein Grund, die Tür besser geschlossen zu halten. Milch für den Kaffee oder die Margarine fürs Frühstück vergessen beim letzten Öffnen rauszuholen? Pech gehabt, denn ein weiteres Öffnen macht das Klebeband nicht mit und ohnehin neigt sich die Rolle seinem bedenklichen Ende!

Dafür steht jetzt mitten in meiner Küche die Verkleidung der Kühlschranktür: Direkt vor der Wandleuchte, so dass es abends zudem noch dunkler ist als sonst. Die Verkleidung hat der Monteur vom Küchenstudio abgeschraubt. Dafür hält seitdem das Klebeband viel besser, weil die Tür nun leichter ist - und übrigens mittlerweile nicht nur die Tür!

Außerdem würde mich der Kundendienst vom Kühlschrankhersteller am Montag anrufen: Das sei schließlich noch ein Garantiefall.

ICH habe den Kundendienst heute angerufen. Mittlerweile sitze ich schon 5 Tage vor einem verklebten Kühlschrank und habe 2 Kilo abgenommen. "Ja, wir kommen", teilte mir die Dame am Dienstag am Telefon mit, "aber erst am Mittwoch!". Ok, morgen ist ja schon Mittwoch. Sie meinte aber nicht DIESEN Mittwoch, sondern erst den Mittwoch nächste Woche ...

... dann sind es insgesamt 13 Tage, die ich vor einem zugeklebten Kühlschrank verbracht habe. Wie viele Kilos und wie viel Geld mich das Ganze kosten wird, schreibe ich Ihnen dann nächste Woche!

Lässt der Kundendienst, der Handwerker oder das Amt mal wieder auf sich warten? Machen Sie Ihrem Ärger in diesem Blog Luft. Aber auch Ihrer Freude, wenn Sie von einem Super-Kundenservice überrascht wurden! 

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.