Baubeschreibung

Hinter der Baubeschreibung verbirgt sich ein extrem wichtiges Dokument, anhand dessen die Leistung von Handwerkern und Bauträgern beurteilt werden muss. Je genauer die Baubeschreibung ist, desto geringer ist das Kostenrisiko für den Bauherren, denn etwaige finanzielle Nachforderungen durch neue Wünsche fürs Haus werden so unwahrscheinlicher.
Inhalte zum Thema

Die meisten Kaufinteressenten sehen sich viele Immobilien an, bevor sie sich für eine entscheiden. Für sie ist es schwierig, sich die Details jeder Immobilie, die sie gesehen haben, zu merken. Ein gutes Exposé hilft potenziellen Käufern dabei, auf ein Objekt aufmerksam zu werden und es sich später wieder genau in Erinnerung zu rufen.

Von Aushub bis Gartengestaltung – Bauträger werben gern mit einem Schlüsselfertigpreis, der alle Leistungen abdeckt. Doch häufig sind die Immobilienkäufer bei Fertigstellung der Immobilie unglücklich. Informationen zum Kauf einer Immobilie vom Bauträger.

Für private Bauherren wird es ab 2018 einfacher: Denn mit dem neuen Bauvertragsrecht kommen wesentlich mehr Verbraucherrechte ins Gesetz. So erhält der Bauherr mehr Mitspracherechte als bisher, z. B. wenn es um die Bauunterlagen geht: Die erhält er jetzt komplett zur Kontrolle.

Anfang 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft, das die Rechte privater Bauherren deutlich stärkt. Aber warum so lange warten? Schon jetzt entwickeln die geplanten Änderungen bereits eine interessante Eigendynamik.

Immer wieder kommt es vor, dass Bauherren und Eigentümer Mängel an ihrem Haus entdecken: Feuchtes Mauerwerk, Risse in den Wänden, undichte Fenster oder Türen, die nicht richtig schließen. Wenn diese Mängel durch Handwerker verursacht wurden, kann der Eigentümer binnen fünf Jahren nach Bauabnahme Nachbesserung verlangen.

News: Die nicht erfolgte Zahlung an eine Gemeinde stellt ein Risiko für den Hausbauer oder -käufer dar. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Notar über solche Risiken aufklären muss.

News: Ein Fenster an der falschen Stelle, unebener Estrich auf dem Küchenboden oder Schlamperei bei der Dämmung. Auf einer Baustelle kann viel schiefgehen - auch bei einem Bauträgerhaus. Vertrauen ist in dem Fall oft nicht gut, Kontrolle ist besser.