Montag, 05.05.2014 | Autor: Marc Popp, Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007

Der unverblümte Kosten-Check: Reicht das Geld fürs Bauen?

Foto: © Pitopia, Harald Richter, 2007
Worum geht´s
Ein schneller Kosten-Überblick, ob Sie sich Ihr Bauvorhaben leisten können oder nicht.

Der Traum vom Bauen: Der beginnt mit einem Blick aufs Konto und die laufenden Kosten und Einnahmen. Für viele ist er dann schnell ausgeträumt oder mit zahlreichen jahrelangen Entbehrungen gepflastert.

Die andere Variante sieht so aus: Sie oder Ihre Bank rechnen sich das Ganze schön und aus einem Traum wird bald ein Albtraum.

Mit folgender Checkliste verschaffen Sie sich selbst den Überblick: Ob Sie sich goldene Wasserhähne auch leisten können oder doch lieber die aus Chrom vom Baumarkt nehmen.

Es schreibt für Sie

Marc Popp ist Rechtsanwalt in Bonn und auf Immobilien- und Mietrecht spezialisiert.
Marc Popp

Kommentare (0)

Kommentieren, ergänzen Sie jetzt den Artikel oder geben Sie dem Autor Feedback. Einfach anmelden und losschreiben.
Die Baufinanzierung ist der wichtigste Schritt beim Bau und Kauf einer Immobilie. Zinsen und Nebenkosten machen sie teuer. Informieren Sie sich zum Thema Baufinanzierung.
Die wenigsten können Ihre Immobilie mal eben so aus der Portokasse finanzieren. Viel üblicher ist das Annuitätendarlehen – im Volksmund auch Hypothekendarlehen genannt. Das gilt als Standardform der Immobilienfinanzierung.  Es ermöglicht eine Finanzierung zu Marktzinsen. Allerdings hat man da die Qual der Wahl unter allen Darlehensanbietern.

 meineimmobilie.de-Tipp

Lassen Sie sich nichts schön rechnen: Es muss trotz Traumhaus noch genug zum Leben bleiben! Sonst wird aus dem Traumhaus bald ein Albtraum.