Abgeltungssteuer

Wer Kapital anlegt, muss Steuern zahlen. Die Abgeltungssteuer wird dabei vom Kreditinstitut direkt auf die dort angelegten Kapitalerträge erhoben – und an den Fiskus anonym abgeführt. Damit der Steuerzahler nicht zu viel Steuer bezahlt, sollte er bei jedem Kreditinstitut einzeln möglichst passende Freibeträge geltend machen. Im Zweifel kann eine zu hohe Abführung auch später über die Steuererklärung wieder zurückgeholt werden.

Inhalte zum Thema

Wer im Ausland eine Immobilie kaufen will, muss sich vorab noch genauer informieren als bei einem Erwerb in Deutschland. Die Gesetze sind in jedem Land unterschiedlich, die Steuern werden anders bezeichnet oder es bestehen Pflichtversicherungen, die es in Deutschland so nicht gibt. Oft kommt für den Käufer noch die Sprachbarriere hinzu.

Beim Hauskauf müssen Immobilienbesitz Steuern und verschiedene Gebühren an die Behörden bezahlen. Allerdings gibt es auch Steuerschlupflöcher, wo die Eigentümer und Vermieter so einige Steuern sparen können. Informationen rund um die Steuern für Immobilien.

Topstory: 2009 kommt die Abgeltungssteuer. Und mit ihrer Einführung machen landauf, landab Versicherungsvertreter und Bankberater Panik zu deren Auswirkungen für Geldanleger. Doch: Für Immobilienbesitz ändert sich so gut wie nichts.